Filmarchiv Kaelble

In vielen Jahrzehnten industrieller Betätigung im In- und Ausland sind ungezählte Meter Film gedreht worden. Wir stellen Ihnen hier eine Reihe besonders schöner oder gelungener Exemplare vor. Gerne sehen wir uns auch Beiträge an, die Sie — verehrte Gäste auf unserer Homepage — vielleicht noch in Ihren Schränken hüten. Wenn sie von allgemeinem Interesse sind und zu uns passen, haben Sie hier die Möglichkeit, Ihre Schätze unsterblich zu machen.


Kaelble’s heavy machinery on the job

Get a glimpse on super power in machinery. Look at wheel loaders and dump trucks in their natural playground. The factory’s assembly line shows a broad offering of products and state of the art technology.

22 Min., 1990/91, englisch, Produktion Jürgen Siegel Jürgen Siegel

Flash-Prüfung


Kaelble-Betriebsverlagerung innerhalb Backnangs

Kein schöner Anblick: abbauen, ausräumen, wegwerfen. Abschied von der Urzelle des Unternehmens auf der Wilhelmstraße in Backnang. Letzte Montagen werden vervollständigt, dann bleiben nur noch leere Hallen, auch die Halle, die heute als Technikforum eine strahlende Wiedergeburt erlebt. Die beladenen LKWs fahren in das neue Domizil in der Maubacherstraße. Hier werden schwere Maschinen aufgestellt und wieder in Betrieb genommen. Es geht weiter. Ein letzter Blick geht auch nach Mosbach.

1986, 21 Min. Kamera Josef Mesch

 

Flash-Prüfung


Die Kraft der Technik

Wüstenzell in Unterfranken. Am Ortsrand ein Sandsteinbruch. Mittendrin die stärksten Maschinen von Kaelble aus Backnang. Der KK50, ein 530 PS starker knickgelenkter Muldenkipper fährt mühelos seine 50 Tonnen Nutzlast durch unwegsames und schlammiges Gelände. Steigungen von 40 % packt er kraftvoll. Beladen wurde er vom SL25, dem 25 Tonnen schweren Radlader, der mit jeder Schaufel 8 Tonnen dazulegt. Erleben Sie Spitzenprodukte in realistischer Umgebung.

Ein Film von Josef Mesch, ca. 1985, Dauer 20 Min.

 

Flash-Prüfung


Melioration oder Tiefenlockerung mit dem TLG12

Harte Böden, durch jahrelange Befahrung mit schweren Traktoren und Maschinen extrem verdichtet, führen zu massiven Ernteausfällen. Der Wasserhaushalt der Äcker wird gestört. Staunässe lässt das Erntegut verfaulen. Kaelbles Tiefenlockerungsgerät TLG12 montiert an das kettengetriebenes Zugfahrzeug PR12 lockert mit einer ausgeklügelten Technik den Boden bis in eine Tiefe von mehr als einem Meter. Schöne Animationen und eindrucksvolle Pflanzenfotos zeigen die Wirksamkeit des Verfahrens.

1980er Jahre, 15 Min. Kamera: Josef Mesch
 

Flash-Prüfung


Suchen