Veranstaltungen

Digitale Datenspeicherung in Kraftfahrzeugen und deren forensische Untersuchung
Referent: Albert Schänzle, LKA Baden-Württemberg
Datum: Mittwoch, 14. Februar 2018
Ort: Technikforum Backnang
 

 

Albert Schänzle vom Landeskriminalamt Stuttgart befasst sich mit in modernen Kraftfahrzeugen gespeicherten Daten. Er ist Leiter der Fachgruppe Forensische IuK im Kriminaltechnischen Institut des LKA Baden-Württemberg.

Heutige Autos sind komplexe IT Systeme. Sie verarbeiten und speichern Daten aller Art. Und natürlich lassen sich hieraus auch nützliche Erkenntnisse bei der Verbrechensbekämpfung ziehen. Ihr Fahrzeug weiß viel: Navigationshistorie, Telefonverbindungsdaten, welcher Schlüssel wurde benutzt, wann wurde gestartet, wann abgestellt....das alles kann bei der Kriminalitätsbekämpfung von Bedeutumng sein.

Die LKA Experten untersuchen Kraftfahrzeuge und darin verbaute elektronische Systeme insbesondere Navigationssysteme auf ermittlungsrelevante Spuren. Hierbei werden Fragen beantwortet wie z.B. wann wurde ein Fahrzeug gestartet, mit welchem Schlüssel, welche Ziele wurden eingegeben und angefahren, sind Kontaktlisten aus verbunden Telefonen vorhanden? Für jeden Autobesitzer ein interessantes Thema.

siehe auch: Bereicht in der Backnanger Kreiszeitung vom 16. Februar 2018

‹ FrüherListeSpäter ›

Suchen

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok