Veranstaltungen

Geschichte des Amateurfunks
Referent: Dipl. Ing. Kurt Schips, Stuttgart
Datum: Mittwoch, 12. Dezember 2018
Ort: Technikforum Backnang
 

Kurt SchipsKurt Schips DL1DA führte in die Geschichte der Funktechnik mit Schwerpunkt Amateurfunk ein. Der Referent war viele Jahre Geschäftsführer der Robert Bosch GmbH und in dieser Funktion auch Vorsitzender des Aufsichtsrats der ANT Nachrichtentechnik GmbH in Backnang. Er gilt als einer der Wegbereiter des Amateurfunks in Deutschland nach dem 2. Weltkrieg.

Kurt Schips - unter den Funkamateuren besser bekannt als "Conny" gab einen fulminanten Überblick über eine der interessantesten Entwicklungen der letzten 150 Jahre - von James Clerk Maxwell bis zum DARC. Als Ende des 19. Jahrhunderts Wissenschaftler wie Maxwell oder Hertz ihre Erkenntnisse zu elektromagnetischen Wellen erarbeiteten, sah noch niemand die unglaubliche Revolution, die durch die hierauf aufbauende Funktechnik erfolgen würde. Alle heute selbstverständlichen drahtlosen Anwendungen wären ohne diese Pioniertaten nicht denkbar. Schips führte durch die gesamte Entwicklung und arbeitet hierbei besonders die Rolle der Amateurfunker heraus.

Am Ende der Veranstaltung wurde Kurt Schips von der langjährigen ehemaligen DARC-Distriktsvorsitzenden Distrikt P Württemberg Béatrice Hébert DL3SFK für seine Verdienste um den Amateurfunk in Deutschland gewürdigt. Zu seinen Ehren wurde während der in diesem Jahr in Deutschland ausgetragenen Weltmeisterschaft der Funkamateure (World Radiosport Team Championship 2018) eines der Funkzelte vom Distrikt Württemberg finanziert und Kurt Schips gewidmet.

Den gesamten Vortrag zum Nachlesen finden Sie hier.
 

 

‹ FrüherListe

Suchen

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok