Veranstaltungen

Geschichte der Mikroskopie (Geschichte der Optik II)
Referent: Dr. Günter Mörz, Ludwigsburg
Datum: Mittwoch, 13. Februar 2019
Ort: Technikforum Backnang
 

Dr. Guenter MoerzDr. Günter MörzDie Kunst der Brillenmacher mit der Fähigkeit Linsen zu schleifen, war die Grundlage für die Entwicklung optischer Instrumente. In der Zeit zwischen dem 16. und 17. Jahrhundert wurde in Holland das einfache zusammengesetzte Mikroskop mit zwei Linsen erfunden. Die ab 1820 korrigierten sphärischen Linsenfehler führten zu erheblich verbesserten Mikroskopen und lösten geradezu eine Inflation von neuen Erkenntnissen in der Humanmedizin, der Bakteriologie und der Zellforschung aus. Heute erlauben Elektronenmikroskope Strukturen bis in den Bereich von Nanometern aufzulösen.

Nach dem Vortrag standen verschiedene Mikroskope mit Präparaten zur Betrachtung bereit. Einige historische Stücke sind funktionelle Nachbauten des Vortragenden. Der Referent hatte vor drei Jahren mit seinem Vortrag zur Geschichte der Optik diese Veranstaltungsreihe im Technikforum begonnen.

 

 

‹ FrüherListeSpäter ›

Suchen

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok