Der abenteuerliche Weg der nachrichtentechnischen Sammlung ins Technikforum

 

Lederfabrik Kaess Backnang mEhemalige Lederfabrik Kaess - heutiges Biegel-ArealHelmut Prutzer Helmut Prutzer und Richard Schust Richard Schust, seit vielen Jahren unter den ehrenamtlichen Experten für Nachrichtentechnik, haben sich erinnert, welch verschlungene Wege die Sammlung der nachrichtentechnischen Geräte ins Technikforum genommen hat. Aus fast 2000 Fotos im Prutzer’schen Fundus haben wir hier eine kleine Auswahl getroffen, die die verschiedenen Lagerorte seit Beginn der Aktivitäten zeigen.

Alles begann 1987 mit der 750-Jahr Feier der Stadt Backnang. Eine der vielen aus diesem Anlass veranstalteten Ausstellungen widmete sich auch dem Thema der Backnanger Industriegeschichte. Zu dieser Zeit entstanden erste Überlegungen, die Unterlagen und Modelle nach Ablauf des Jubiläumsjahrs als Teil einer künftigen Sammlung zur Stadtgeschichte aufzubewahren.

Die Nachrichtentechnik begann ihren langen Lauf 1991 in der Lederfabrik Kaess an der Murrschleife Im Biegel, der allerding schon 1993 wegen Abriss der Gebäude endete.

Danach ging es in die Kaelble-Halle in der Mühlstraße. Hier sammelten sich auch die Objekte der anderen Industriezweige der Stadt.

muehlstrasseEhemalige Kaelble-Halle in der Mühlstrassemuehlstrasse 2 mEhemalige Kaelble-Halle in der Mühlstrasse

Ab 1997 begann die Einlagerung von Fertigungsmaschinen, Fahrzeugen, Straßenwalzen und ab 1998 einer Satelliten-Bodenstation im sog. Rindenschuppen auf der Fabrikstraße.

Rindenschuppen mRindenschuppen in der FabrikstrasseRindenschuppen 2 mRindenschuppen in der Fabrikstrasse

Ab 2001 erfolgte teilweise Verlagerung der Nachrichtentechnik in leere Räume der Möbelfabrik Sorg auf der Stuttgarter Straße, hier zunächst nur im Schaufensterbereich.
Danach erweiterte sich die benötigte Fläche auf das gesamte Erdgeschoss und ab 2002 auch auf Bereiche im 1. Stock, z.T. mit freundlicher Duldung der Fa. Sorg ohne Mietzahlungen durch die Stadt.

Techniksammlung Sorg StuttgarterStrasse mTechniksammlung mit Schaufenster im Gebäude der Firma SorgSorg mTechniksammlung im Gebäude der Firma Sorg

Sorg mTorbogenhaus am StiftshofDie Sammlung des 2003 aufgelösten Marconi-Literaturbüros wurde im Keller des „Torbogenhauses“ (damals noch ein Teil des Finanzamts) eingelagert.

Nach Gründung des Fördervereins im Jahre 2008 mit dem erklärten Ziel ein Technikmuseum zu errichten, begann eine Bereinigung der Sammlung.

 

In 2009 wurden die nicht gemieteten Flächen bei der Fa. Sorg geräumt, ebenso der Rindenschuppen, der nun abgerissen wurde. Die Systeme der Nachrichtentechnik wurden in insgesamt 105 Gitterboxen verstaut und in 6 Übersee-Containern auf dem Gelände der Spedition Trostel Im Mühlgrund gelagert.

Container 1 mTeile der Techniksammlung lagern in 6 Übersee-Containern bei der Spedition Trostel in Backnangtrostel 2 mTeile der Techniksammlung lagern in 6 Übersee-Containern bei der Spedition Trostel in Backnang

Teile landeten auch im Güterschuppen auf der Oberen Bahnhofstraße.

gueterschuppen mDer ehemalige Güterschuppen beim Backnanger BahnhofBahnhof 1 mGüterschuppen beim Backnanger Bahnhof

StadtarchivDas ehemalige Stadtarchiv in der Stuttgarter Straße 56Ein Teil der im Güterschuppen am Bahnhof zwischengelagerten Unterlagen wurde 2011 ins Stadtarchiv verbracht, welches sich bis zum Umzug in die Wilhelmstrasse noch in der Stuttgarter Straße befand.

 

2012 kündigt die Stadt die Miete der Container. Die Gitterboxen kommen durch freundliches Entgegenkommen der Firma Rinker zu sehr günstigen Bedingungen in deren Geschäftsräume in der Wilhelmstraße in unmittelbarer Nachbarschaft zum künftigen Technikforum unter.

Rincker 1Fa. Rinker "Gebäude 628" in der WilhemstraßeRinker 2 mFa. Rinker "Gebäude 628" in der Wilhemstraße

Dekontamination mDekontamination aller Gegenstände wegen des Verdachts auf SchimmelbefallAb Februar 2015 werden die für die Ausstellung vorgesehenen Geräte Zug um Zug aus den Räumen der Fa. Sorg ins Erdgeschoss des Technikforums verbracht. Zuvor mussten alle Gegenstände wegen eines vermuteten Schimmelbefalls dekontaminiert werde.

 

Restbestände aus dem Güterschuppen werden teilweise im Untergeschoss des Technikforums für Werkstatteinrichtungen und einem Gerätefundus gelagert.

Keller TF 2 mKeller des TechnikforumsKeller TF mKeller des Technikforums

Damit ist die Odyssee der nachrichtentechnischen Anlagen beendet. Nach 24 Jahren unermüdlicher Arbeit und Hingabe der ehrenamtlichen Experten hat nun alles seine Ordnung gefunden.

TFBK NT 3 mTechnikforum BacknangTF a mTechnikforum Backnang

Die Arbeit ist aber keineswegs vorbei. Eine Sammlung lebt, wird optimiert und modifiziert. Nach wie vor sind unsere Fachleute regelmäßig vor Ort und sorgen dafür, dass Backnangs industrielles Erbe nicht in Vergessenheit gerät.

Suchen

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.