Filmarchiv Kaelble

In vielen Jahrzehnten industrieller Betätigung im In- und Ausland sind ungezählte Meter Film gedreht worden. Wir stellen Ihnen hier eine Reihe besonders schöner oder gelungener Exemplare vor. Gerne sehen wir uns auch Beiträge an, die Sie — verehrte Gäste auf unserer Homepage — vielleicht noch in Ihren Schränken hüten. Wenn sie von allgemeinem Interesse sind und zu uns passen, haben Sie hier die Möglichkeit, Ihre Schätze unsterblich zu machen.


Die Zugmaschine KV 632 ZB/15

Seit dem 22. Februar 2020 ziert ein gewaltiges Fahrzeug den Kaelble Fuhrpark im Technikforum. Martin Tasche aus Lemgo in Westfalen hat diese Rarität vollständig restauriert der Stadt Backnang geschenkt.

Gut vertäut erreichte das wertvolle Gefährt auf einem Tieflader sein neues Zuhause und wird dort als ein besonderer Blickfang die Besucher erfreuen.

Ein während der offiziellen Übergabe von Wolfgang Matti Wolfgang Matti und Gunter Piesch Wolfgang Matti gedrehtes Video lässt Sie an diesem schönen Ereignis teilhaben.

 

2020,  18:05 Min. Autoren Wolfgang Matti und Gunter Piesch

 

Flash-Prüfung

 Fotostrecke und weitere Informationen zur Übergabe der Zugmaschine KV 632 ZB/15


Von der Werkstatt zur Weltfirma

Es begann in der Wilhelmstr. 44. Hier war der erste Standort des Unternehmens. Mit Hilfe einer eindrucksvollen Fotosammlung zeichnet Helmut Adolff die Geschichte des Unternehmens nach und spricht erklärende Texte. Man sieht die ersten selbstentwickelten SUEVIA Motoren für Benzin und Diesel Kraftstoffe, zahlreiche beeindruckende Fahrzeuge aus den 1920er und 1930er Jahren, Culemeyer Straßenroller, Nachkriegsmodelle und gewinnt Einblicke in die Unternehmensteile Gmeinder und Metz. Der Bericht schließt mit dem Ende des Unternehmens im Jahre 2004.

2008,  20:40 Min. Autoren H. Adolff, W. Buhlert, W. Schaubele, P. Wolf

 

Flash-Prüfung

 


Bulldogs und Schlepper

Was für ein Tag, der 1. Mai 2016 bescherte dem Technikforum einen besonderen Besuch. Mehr als zwei Dutzend herrlich restaurierte Bulldogs, Schlepper und Unimogs rollten stolz auf den Parkplatz. Laut tuckernd und deutlich vernehmbar rangierten sie ihre Besitzer in die Parkpositionen. Die rund sechzig gutgelaunten Fahrer und Beifahrer der Bulldog und Schlepperfreunde Württemberg e.V. hatten bereits eine schöne Rallye hinter sich. Der krönende Abschluss sollte ein Besuch im Technikforum sein. Die interessierten Gäste wurden von Vertretern des Fördervereins begrüßt und in mehreren Gruppen durch die Ausstellungsbereiche geführt. So ein Tag ist ohne rauchende und rasselnde Motoren nicht zu beschließen. Selten stießen am Ende eines schönes Nachmittags die laufenden Standmotoren mit einem oder acht Zylindern auf ein solch begeistertes Publikum. Mit dem Vorglühen der alten Bulldogs auf dem Parkplatz schloss sich dann der Kreis.

s. auch: Bericht in der Backnanger Kreiszeitung vom 2.5.2016

 

Flash-Prüfung

 

 

Kaelble Motorsteinbrecher von 1910 als Modell

Kaelble Steinbrecher im BetriebSteinbrecher im BetriebRund 2500 Arbeitsstunden hat Hermann Rösler Hermann Roesler aus Oberstenfeld in dieses kleine Wunderwerk gesteckt. Im Maßstab 1:6 ist hier jedes Detail nachempfunden. Der Motor mit 46 Kubikzentimetern Hubraum treibt die Maschine kraftvoll an, so dass sie tatsächtlich Ziegelstücke zerkleinert. Der Meister erläutert jedes Detail seines voll funktionsfähigen Steinbrechers. Die Fa. Kaelble hat diese Maschinen bis 1949 gebaut.
 
2016, 12:02 Min; Kamera und Schnitt Josef Mesch, Backnang

 

Flash-Prüfung


Kaelble Motorsäge von 1908 als Modell

Drei Jahre, von 2010 bis 2013, hat Hermann Rösler Hermann Roesler aus Oberstemfeld an diesem Meisterwerk gearbeitet Mehr als 2500 Stunden akribischer Arbeit verbergen sich in der Motorsäge von Kaelble. Im Maßstab 1:6 wird die unglaubliche Detailgenauigkeit erkennbar. Der Suevia Motor wird mit einer Zweitakt-Mischung betrieben, gestartet wird mit einem Akku. Lassen Sie sich vom Erbauer die Funktionsweise dieses gelungenen Modells erläutern.
 
2016, 9:13 Min, Kamera und Schnitt Josef Mesch, Backnang

Flash-Prüfung


Suchen

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.